Elektroheizung gegen Schimmel: Eine sinnvolle Lösung?

  • Beitrags-Kategorie:Heizen mit Strom
  • Lesedauer:8 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
elektroheizung gegen schimmel infrarotheizung
Quelle: Andrey_Popov | Shutterstock.com

Es gibt viele Gründe, die für Schimmelbefall in Deinen eigenen vier Wänden die Ursache sein können. Sind es manchmal die baulichen Bedingungen, die die Bildung von Schimmel begünstigen, ist es manchmal aber auch Deine Schuld. So lässt sich Schimmel immer noch am wirksamsten vorbeugen, wenn das richtige Verhältnis von heizen und lüften geschaffen wird. Da das Heizen eine Komponente zur Vorbeugung von Schimmelbildung darstellt, erweist sich auch eine Elektroheizung gegen Schimmel als sinnvolle Möglichkeit. Wie das im Einzelnen funktioniert, erfährst Du in diesem Artikel.

 

Elektroheizung gegen Schimmel: Faktoren und Ursachen für Schimmel

Bevor erläutert werden soll, ob eine Elektroheizung gegen Schimmel wirksam ist, ist zu verstehen, durch welche Faktoren Schimmel innerhalb von Räumen begünstigt wird. Schimmelkulturen fühlen sich vor allem dann wohl, wenn es in Räumen kalt und feucht ist. Zudem trägt eine hohe Luftzirkulation, wie sie konventionelle Heizkörper verursachen, zur Schimmelbildung bei. Als Faustregel gilt, dass Du darauf achten solltest, Dass es in Deinen Räumen nicht zu kalt und nicht zu feucht ist.

Eine Tiefsttemperatur von 16 Grad Celsius sollte in beheizten Räumen zu keiner Zeit unterschritten werden. Was die Feuchtigkeit angeht, so sollte die Luftfeuchtigkeit in einem beheizten Raum nicht höher als 70% sein. Damit Du diese Werte auch immer im Blick behältst, lohnt es sich über eine Elektroheizung gegen Schimmel nachzudenken. Empfehlenswert sind vor allem die Modelle, die über ein Thermostat verfügen.

Das Problem von vielen gewöhnlichen Heizkörpern und vielen Elektroheizungen ist, dass sie nur die Luft erwärmen. Die Methode wie diese Heizungen Wärme in den Raum bringen nennt sich natürliche Konvektion. Das Problem dabei ist, dass es sehr lange dauert, bis die Wärme von der Luft auf die Wände übergeht. An den kalten Wänden kann sich bei einer hohen Luftfeuchtigkeit dann leicht Kondensat bilden, was schlussendlich zur Schimmelbildung führt.

Hier die Ursachen und Faktoren für Schimmelbildung:

  • Hohe Luftfeuchtigkeit
  • Kalte Wände
  • Raue Oberflächen (zum Beispiel Tapeten)
  • Keine Luftzirkulation (hinter Bildern, Schränken etc.)
Werbung:
Werbung:

Elektroheizung gegen Schimmel: Wie konventionelle Heizkörper arbeiten

Um zu verstehen, warum eine Elektroheizung gegen Schimmel so wirkungsvoll ist, ist es erforderlich, dass Funktionsprinzip der unterschiedlichen Heizkörper zu verstehen. Konventionelle Heizungen heizen zum Erwärmen der Räume die Raumluft auf. Diese steigt nach oben und verteilt sich im Raum, was man Konvektion nennt. Diese Verteilung ist allerdings nicht gleichmäßig, weshalb es an einigen Stellen kälter ist als an anderen. Das betrifft zumeist schwer zugängliche Stellen, wie etwa die Wände hinter dem Kleiderschrank oder hinter der Küchenzeile. Diese Form der Heizung wirkst sich also ungünstig für die Schimmelvermeidung aus.

konvektion heizung
Quelle: DKN0049 | Shutterstock.com

Elektroheizung gegen Schimmel: Infrarotheizungen als richtige Wahl

Da auch viele Elektroheizungen mit dem Prinzip der Konvektion Räume erwärmen, wie zum Beispiel Heizlüfter, Konvektoren oder Ölradiatoren, besteht hierbei auch die Möglichkeit auf Schimmelbildung. Besonders in Feuchten Räumen, wie zum Beispiel im Bad oder in der Küche sollte daher auf die richtige Elektroheizung gegen Schimmel geachtet werden. Die Lösung hierfür sind Infrarotheizungen. Eine Infrarotheizung arbeitet nach dem Prinzip der Wärmestrahlung und erwärmt den Raum durch die Aussendung von Infrarotstrahlungen.

Infrarot Heizstrahler
Quelle: New Africa | Shutterstock.com

Elektroheizung gegen Schimmel: Das Funktionsprinzip

Eine Elektroheizung, die gegen Schimmel eingesetzt werden kann, sollte an der Wand montiert werden. Der Unterschied zu den konventionellen Heizkörpern liegt darin, dass hier zur Beheizung des Raumes nicht die Raumluft erwärmt wird. Vielmehr sendet die Elektroheizung Infrarotstrahlen ab, die die zu beheizenden Flächen erwärmen. Von diesen Flächen wird die erwärmte Luft dann gleichmäßig in die Umgebung abgegeben. Der mit einer Elektroheizung gegen Schimmel beheizte Raum erwärmt sich also gleichmäßig, sodass es auch an den Außenwänden nicht zu kalt ist.

Elektroheizung gegen Schimmel intelligent ausstatten

Neben der richtigen Elektroheizung gegen Schimmel sollte auch die richtige Belüftung der Räume nicht außer Acht gelassen werden. Hierbei geht es darum, regelmäßig und intelligent zu lüften. Aber auch die Elektroheizung selbst kann wirksam gegen Schimmel sein, wenn sie mit den richtigen Komponenten ausgestattet wird. Ein Thermostat, welches die Beheizung regelt oder dem Heizkörper mitteilt, wann ein Fenster geöffnet ist, helfen dabei Strom zu sparen und die gewonnene Heizenergie effizient und gezielt zu nutzen.

 

Elektroheizungen mit Luftentfeuchtern gegen Schimmel unterstützen

Wenn Du oft eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in deinen Räumen hast, dann ist es ratsam zusätzlich zu einer Infrarotheizung auch einen Luftentfeuchter einzusetzen. Gerade im Winter sind die Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen groß. Das kann bei schlecht gedämmten Außenwänden dennoch zu Schimmelproblemen führen. Um dem Vorzubeugen, empfehlen wir dir daher einen Luftentfeuchter einzusetzen und so die Luftfeuchtigkeit zu senken.

FAQ Elektroheizung gegen Schimmel:

Da die Ursachen für Schimmel in den eigenen Räumlichkeiten sehr vielfältig sind, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Bekämpfen kann eine Elektroheizung den Schimmel nicht. Eine Infrarotheizung kann eine Schimmelbildung vorbeugen.

Bei einer Elektroheizung wird die Raumwärme durch abgegebene Infrarotstrahlen gewonnen. Diese Wärme gelangt auf die zu beheizenden Flächen und wird davon gleichmäßig in die Raumluft abgegeben. Konventionelle Heizungssysteme hingegen erwärmen die Raumluft und verteilen diese ungleichmäßig im Zimmer, sodass einige Stellen kälter sind als andere. Vor allem an schwer zugänglichen Außenwänden und in Räumen, wo das Klima von Natur aus feuchter ist, macht sich das schnell bemerkbar.

Werbung:

Elektroheizung gegen Schimmel: Eine sinnvolle Möglichkeit der Schimmelbekämpfung

Die Vorteile einer Elektroheizung gegen Schimmel liegen klar auf der Hand. Dadurch, dass nicht die Raumluft selbst erwärmt wird, sondern eine gleichmäßige Erwärmung des zu beheizenden Raumes stattfindet, herrscht auch eine gleichmäßige Luftzirkulation im Raum. Die warme Luft gelangt in alle Ecken eines Zimmers, sodass auch die empfindlichen Außenwände vor Schimmel geschützt werden können. Zudem sorgt die gleichmäßig warme Luft im Zimmer dafür, dass sich bereits vorhandene Schimmelsporen nicht verteilen und andere Stellen befallen können.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Bildnachweise:

Schimmel Wand: Artikel-ID 2166433699 © Andrey_Popov | Shutterstock.com

Konvektion: Artikel-ID 1679366593 © DKN0049 | Shutterstock.com

Infrarot Heizstrahler: Artikel-ID 1892880517 © New Africa | Shutterstock.com

Werbung:

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung: