Infrarot Deckenheizung – Anwendung, Nutzen, Kosten

  • Beitrags-Kategorie:Heizen mit Strom
  • Lesedauer:8 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Infrarot Deckenheizung
Quelle: rparys | iStock.com

Was ist eine Infrarot Deckenheizung?

Eine Infrarot Deckenheizung ist eine Elektroheizung, die in die Decke integriert ist. Zum Einsatz können klassische Infrarotheizungen kommen, aber auch Dunkelheizstrahler werden zunehmend beliebter als Infrarot Deckenheizung.

Deckenheizungen können fast überall integriert oder auch nachgerüstet werden. Für den Altbau sind Deckenheizungen besonders interessant. Ob es jedoch eine Infrarot oder eine wasserführende Deckenheizung werden sollte, hängt von verschiedenen Kriterien ab.

 

Werbung:

Wasserführende Deckenheizung statt Heizkörpern

Neben Infrarot Deckenheizungen gibt es auch wasserführende Deckenheizungen, die ähnlich wie gewöhnlich Heizkörper funktionieren. Sie lassen sich statt gewöhnlichen Heizkörpern in Verbindung mit einer Zentralheizung installieren.

Wasserführende Deckenheizungen können sowohl an Flachdecken als auch auf Dachschrägen installiert werden. Da die Installation ein größerer Aufwand ist, als bei einem normalen Heizkörper, ist ein Nachrüsten schwierig. Für Neubauten oder bei großen Renovierungen kann die Installation einer wasserführenden Deckenheizung sinnvoll sein.

Durch die Deckenmontage der Heizung wird die Wärme gleichmäßiger in den Raum gebracht. Normale Heizkörper haben das Problem der natürlichen Konvektion und einen dadurch entstehenden Luftstrom. Deckenheizungen arbeiten überwiegend mit Wärmestrahlung und reduzieren die Konvektion erheblich, weshalb sie auch für Allergiker besser geeignet sind.

Deckenheizungen sind aber auch im Sommer von Vorteil, können sie dann nämlich auch zum Kühlen eingesetzt werden. Diese Kühlfunktion funktioniert vor allem in Kombination mit Wärmepumpen sehr effektiv. Besonders Dachzimmer können im Sommer Temperaturen von über 30°C erreichen. Eine Deckenheizung zum Kühlen spart in diesem Fall Schwitzen oder eine Klimaanlage.

Hier die wichtigsten Aspekte von wasserführenden Deckenheizungen zusammengefasst:

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung im Raum
  • Deutliche Reduzierung der Konvektion
  • Besser geeignet für Allergiker
  • Geeignet für niedrigere Vorlauftemperaturen, z.B. bei Wärmepumpen
  • Heizen und kühlen möglich
  • Aufwendige Installation, alternativ elektrische Deckenheizungen nachrüsten

Auch wenn die Installation wasserführender Deckenheizungen im Nachhinein aufwendig und teuer ist, gibt es Alternativen. Wenn Du auf die Vorteile einer Deckenheizung nicht verzichten willst, ist eine elektrische Deckenheizung eine sinnvolle Alternative.

Elektrische Deckenheizungen – Infrarotheizungen und Dunkelheizstrahler

Elektrische Deckenheizungen sind meist gewöhnliche Elektroheizungen, die als Deckenmontage verwendet werden. Meist kommen aufgrund ihrer Vorteile Infrarotheizungen oder auch Dunkelheizstrahler zum Einsatz. Sie verbrauchen weniger Stroma als andere Elektroheizungen und werden zudem auch nicht so warm, was sie für den Dauerbetrieb gut geeignet macht.

Infrarotheizungen arbeiten nach dem Prinzip der Wärmestrahlung, die in Form von Infrarotstrahlung ausgesendet wird. Sie erwärmen dadurch nicht die Luft, sondern die Objekte im Raum und erzeugen ebenso eine sehr angenehme Wärme auf der Haut. Infrarot Deckenheizungen sind sehr effektiv, da ihre Infrarotstrahlung gleichmäßig alle Objekte erreichen kann und nicht abgeschirmt wird, wie es zum Beispiel bei Wandmontagen der Fall sein kann.

Neben klassischen Infrarotheizungen können auch Dunkelheizstrahler als Deckenheizung verwendet werden. Im Vergleich zu klassischen Infrarot Heizstrahlern emittieren sie kein Rotlicht und lassen sich dadurch unauffällig in die Decke integrieren, funktionieren aber nach der gleichen Methode. Infrarot Dunkelheizstrahler sind sehr leistungsfähig und können auch noch in einer Entfernung von bis zu 2,5 Metern eine spürbare Wärme auf der Haut erzeugen. Für eine konzentrierte Erwärmung bestimmter Bereiche eignen sich Dunkelheizstrahler hervorragend.

Vorteile von Infrarot Deckenheizungen:

Die Verwendung von Infrarotheizungen oder Dunkelheizstrahlern haben einige Vorteile, weshalb der Einbau einer Deckenheizung sehr sinnvoll sein kann. Hier die wesentlichen Vorteile von Infrarot Deckenheizungen im Überblick:

  • Günstige Anschaffungskosten
  • Platzsparend und nachrüstbar
  • Gleichmäßige Erwärmung
  • Keine Konvektion der Luft
  • Vorbeugung vor Schimmel
  • Smart Home steuerbar
  • Gut geeignet im Altbau
Werbung:
Infrarot Deckenheizung
Quelle: rparys | iStock.com

Infrarot Deckenheizungen sind effizient im Altbau

Ein schöner Altbau ist oft gekennzeichnet durch hohe Decken. Jedoch macht die Deckenhöhe oft Probleme beim Heizen, indem es deutlicher länger dauert, Räume im Altbau zu beheizen. Deshalb kann es sehr sinnvoll sein, im Altbau eine Deckenheizung einzubauen.

Grundsätzlich gibt es einige Dinge zu beachten, bevor eine Deckenheizung im Altbau montiert werden kann. Zunächst muss die Decke das Gewicht der Deckenheizung tragen. Das ist besonders bei wasserführenden Deckenheizungen wichtig. Zum anderen spielt die Wärmedämmung eine entscheidende Rolle bezüglich der Effizienz der Deckenheizung.

Wasserführende Deckenheizung im Altbau

Durch den Einbau einer wasserführenden Deckenheizung wird im Altbau die Deckenhöhe reduziert, da die Heizplatten mit einem gewissen Abstand von der Decke in der Halterung angebracht werden. Die reduzierte Höhe sorgt dafür, dass weniger Luft erwärmt werden muss. So verringern sich die Heizkosten und das Heizen dauert nicht mehr so lange. Doch eine wasserführende Deckenheizung ist nur das lohnenswert, wenn die Dämmung in der Decke ausreichend ist.

Infrarot Deckenheizung im Altbau:

Im Gegensatz zu wasserführenden Deckenheizung ist der Aufwand für die Deckenmontage einer Infrarotheizung deutlich geringer. Für die Installation der Infrarotheizung werden nur Schrauben und die erforderliche Elektrik benötigt, was die Infrarotheizung im Altbau sehr beliebt macht. Dennoch ist zu beachten, dass Infrarotheizungen im Dauerbetrieb einen hohen Stromverbrauch haben, was sich auf der Stromrechnung bemerkbar machen wird.

Deckenheizung nachrüsten – Geht das?

Prinzipiell lassen sich Deckenheizungen überall nachrüsten. Besonders einfach ist das Nachrüsten von Infrarot Deckenheizungen, da hier lediglich die Infrarotheizung selbst an die Decke montiert werden muss. Wasserführende Deckenheizungen sind mit etwas mehr Aufwand nachzurüsten, egal ob es sich um ein Nasssystem oder ein Trockenbausystem handelt.

Aufpassen musst Du nur bei Altbauten. Bei denkmalgeschützten Gebäuden ist das Nachrüsten von Deckenheizungen unter Umständen nicht möglich. Das hängt aber vom Altbau ab und muss individuell überprüft werden, welche Änderungen am Altbau erlaubt sind.

Fußbodenheizung oder Deckenheizung – Was ist besser?

Auf den ersten Blick scheinen sich Fußbodenheizungen und Deckenheizungen sehr ähnlich zu sein. Doch bei genauerer Betrachtung gibt es einige Unterschiede der beiden Heizungsmodelle. Besonders in den Merkmalen der Wärmeabgabe und der Kosten unterscheiden sich Fußboden- und Deckenheizungen etwas.

MerkmalDeckenheizungFußbodenheizung
Installation:Als Trockenbau- und Nasssystem auch zum NachrüstenAls Trockenbau- und Nasssystem auch zum Nachrüsten
Heizprinzip:Überwiegend WärmestrahlungWärmestrahlung und Konvektion
Heizenergie:Elektrisch; wasserführendElektrisch; wasserführend
Effizienz:Sehr effizient, da Wärmestrahlung überall hin gelangtIneffizienter durch Möbel und Teppiche
Kosten:Elektrisch: 15 €/m²
Wasserführend: 40-90 E/m²
Elektrisch: 20-40 €/m²
Wasserführend: 50-110 E/m²

FAQ Deckenheizung:

Eine wasserführende Deckenheizung ist teurer und kostet zwischen 40 und 90 Euro pro m². Eine Infrarot Deckenheizung ist deutlich günstiger, da hier nur die Infrarotheizung als Deckenmontage gekauft werden muss. Daher kostet eine Infrarot Deckenheizung etwa 15 Euro pro m² in Anschaffungskosten.

Eine Deckenheizung ist wie andere Flächenheizungen ach sehr effektiv und vielseitig verwendbar. Deckenheizungen erwärmen nicht die Luft, sondern heizen überwiegend über Wärmestrahlung und eignen sich bei wasserführenden System im Sommer auch zum Kühlen.

Werbung:

Infrarot Deckenheizung mit Licht – 2 Fliegen mit einer Klappe

Infrarotheizungen in die Decke integriert sorgen nicht nur für eine gleichmäßige und angenehme Wärme. Da die Infrarotheizungen möglichst zentral im Raum an der Decke angebracht werden sollten, schränkt sie die Fläche für Deckenlampen ein. Ein Vorteil von Infrarotheizungen ist zudem, dass einige Modelle über integriertes Licht verfügen. So kannst Du 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen – Eine Infrarotheizungen und gleichzeitig Licht an der Decke haben.

350 Watt = bis 8 m²
Infrarotheizung mit Thermostat 350W Deckenheizung mit LED Licht Beleuchtung Kaltweiß / Warmweiß Einstellbare Helligkeit Heizung Infrarot Decke Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz
600 Watt = bis 15m²
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 600W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Einstellbare Helligkeit Infrarot Heizung Decke Heizplatte Heizpaneel Überhitzungsschutz
800 Watt = bis 20 m²
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 800W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Helligkeit Einstellbar Infrarot Heizung Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz, Strahlend
Infrarotheizung mit Thermostat 350W Deckenheizung mit LED Licht Beleuchtung Kaltweiß / Warmweiß Einstellbare Helligkeit Heizung Infrarot Decke Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 600W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Einstellbare Helligkeit Infrarot Heizung Decke Heizplatte Heizpaneel Überhitzungsschutz
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 800W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Helligkeit Einstellbar Infrarot Heizung Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz, Strahlend
-
-
-
223,92 EUR
295,92 EUR
351,92 EUR
350 Watt = bis 8 m²
Infrarotheizung mit Thermostat 350W Deckenheizung mit LED Licht Beleuchtung Kaltweiß / Warmweiß Einstellbare Helligkeit Heizung Infrarot Decke Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz
Infrarotheizung mit Thermostat 350W Deckenheizung mit LED Licht Beleuchtung Kaltweiß / Warmweiß Einstellbare Helligkeit Heizung Infrarot Decke Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz
-
223,92 EUR
600 Watt = bis 15m²
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 600W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Einstellbare Helligkeit Infrarot Heizung Decke Heizplatte Heizpaneel Überhitzungsschutz
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 600W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Einstellbare Helligkeit Infrarot Heizung Decke Heizplatte Heizpaneel Überhitzungsschutz
-
295,92 EUR
800 Watt = bis 20 m²
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 800W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Helligkeit Einstellbar Infrarot Heizung Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz, Strahlend
byecold Infrarotheizung mit Thermostat Deckenheizung 800W LED Beleuchtung Licht Kaltweiß/Warmweiß Helligkeit Einstellbar Infrarot Heizung Heizplatte Heizpaneel Elektrisch Überhitzungsschutz, Strahlend
-
351,92 EUR
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Bildnachweise:

Deckenheizung: Artikel-ID 1353277072 © rparys | iStock.com

Werbung:

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung: